Logo Electronic Cash

EC-Cash Terminals

EFT-POS Terminals elektronisch zahlen - Lastschrift

Mit uns haben Sie einen qualifizierten
Partner an Ihrer Seite.

  • individuelle Kundenbetreuung
  • persönliche Beratung
  • qualifiziertes Fachpersonal

Die elektronische Gesundheitskarte – auch hier sind wir Ihr starker Partner

Mit der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte soll den Versicherten eine bessere kassenärztliche Betreuung und den Ärzten eine leichtere Beratung, Behandlung und Abrechnung mit den Kassen ermöglicht werden. Die auf der Karte verschlüsselten Informationen können aber auch mit einem entsprechenden Kartenleser für die eGK in Apotheken und bei Privatärzten gelesen werden, wobei sich hier ein kombinierter Kartenleser für die Gesundheitskarte und Debitkarten zur vereinfachten Abrechnung zusätzlicher Leistungen anbietet. Auch Sanitätshäuser und andere medizinische Dienstleister beraten wir bei Allcash gerne zum Thema elektronische Gesundheitskarte und bargeldloser Zahlungsverkehr.

Die neue Gesundheitskarte ist anstelle eines einfachen Speicherchips mit einem Mikroprozessor-Chip ausgestattet, durch den eine größere Funktionsvielfalt und ein höheres Speichervolumen geboten werden. Zum Lesen der eGK Gesundheitskarte sind daher auch neue Kartenlesegeräte erforderlich, mit denen inzwischen jede Arztpraxis ausgestattet sein sollte.

Zusätzlich bietet Allcash seinen Kunden neben dem stationären eGK Terminal, das sich gerade für Arztpraxen eignet, auch einen mobilen und für die Bezahlung mit Debitkarten kombinierten Terminal für die eGK. So sind Sie z. B. bei Hausbesuchen immer bestens über die elektronische Gesundheitskarte informiert und ermöglichen dem Patienten eine komfortable Bezahlung, wenn er durch seine Krankheit nicht die Gelegenheit hatte zum Geldautomaten zu gehen.

Die volle Funktion der eGK Gesundheitskarte wird jedoch erst zum Tragen kommen, wenn alle Arztpraxen mit einem eGK Kartenlesegerät ausgestattet sind und ein Online-Abgleich mit den Versichertenstammdaten bei jedem Arztbesuch erfolgen kann. So können z. B. spezielle Notfalldaten auf die Gesundheitskarten gebracht werden. Zum Schutz der freiwilligen Informationen und Funktionen der eGK werden dann die persönlichen Daten durch eine PIN bei der ersten Anwendung verschlüsselt. Für weitere Informationen und technische Daten der Lesegeräte für die neue elektronische Gesundheitskarte stehen wir Ihnen natürlich gern zur Verfügung.